Apr 11 2011

Die Mischung aus Suchmaschine und Webkatalog

Neben den schon des Öfteren beschriebenen Suchmaschinen, die über riesige Datenbestände in Form vom Datenbanken verfügen, die die gescannten Inhalte der Webseiten, welche von ihren automatischen Rechercheprogrammen und Suchrobots durchsucht wurden und anschließend indiziert beziehungsweise archiviert wurden, gibt es als Alternative die sogenannten Webkataloge, die von der kleinen Linksammlung bis zum großen Katalog mit mehreren Tausend angemeldeten Websites reichen und deren angemeldete URL auf viele bestimmte Kategorien verteilt sind.

Suchmaschine und Katalog haben Gemeinsames und Trennendes

Die Suche im Internet mit einer konventionellen Suchmaschine liefert daher nicht unbedingt immer die Suchergebnisse, die der Suchende erwartet, da die Ergebnisse aus den Datenbanken der Suchmaschinen nur logischen Ordnungsprinzipien folgen und Dokumentenstrukturen wiedergeben, statt auf den sachlichen Inhalt zu achten, oder diesen in irgendeiner Weise zu bewerten. Die Reihenfolge der Auflistung der Suchergebnissen folgt mehr oder weniger von den Betreiber der Suchmaschinen geheim gehaltenen Algorithmen und Regeln.


Im Gegensatz zu den Volltext-Suchmaschinen zeichnen sich Webkataloge und Verzeichnisse dadurch aus, dass man dort seine URL anmelden kann und diese angemeldete Webseite wird dann von meist freiwillig und ehrenamtlich arbeitenden Redakteuren besucht, geprüft und entsprechend ihres Inhaltes in die jeweils passende Kategorie des Webkataloges einsortiert. Dadurch wird sichergestellt, dass der User bei einer Recherche in solch einem Webkatalog zumindest ein Ergebnis erhält, das schon einmal mit dem Thema der Suche übereinstimmt, was allerdings noch keine Garantie für eine erschöpfende Antwort ist.

Zusammenarbeit und Vermischung von Suchmaschine und Webverzeichnis

Es ist in der letzten Zeit immer häufiger zu bemerken, dass die meisten Anbieter damit beginnen, ihren speziellen Dienst mit dem jeweils anderen Suchkonzept zu verbinden. So verschmelzen in vielen Bereichen der Suche die Angebote verschiedener Dienstleister. Es gibt eine ganze Menge Suchmaschinen, die gleichzeitig Webkataloge führen und auf der anderen Seite findet man Webkataloge, die mit Suchmaschienen zusammenarbeiten, beziehungsweise ebensolche Funktionen anbieten.
Auch verschiedene große Betreiber von Suchmaschinen kooperieren mittlerweile recht eng, so dass der Suchende auf alle Fälle ein Suchergebnis erhält, auch wenn im Bestand der einen Search Engine keine Informationen zum Thema zu finden sind. Auch kleinere Maschinen und viele andere regionale Server richten zusätzlich Verzeichnisse ein. Viele beziehen dann die Kategorien aus dem sogenannten Open Directory Project ODP, das nach eigenen Angaben das größte von Menschen gepflegte Verzeichnis im Internet ist und bereits seit 1998 online ist.

Im Internet gibt es für eine umfassende Suche und Recherche noch viele weitere Tools und Hilfsmittel. Eins davon sind die sogenannten Meta-Suchmaschinen, die mehrere Datenbanken verschiedener Suchmaschinen gleichzeitig durchsuchen lassen und die Ergebnisse auf diese Weise schon ein wenig vorsortieren können, da manche Seiten, die von ihnen auf mehreren Suchmaschinen im oberen Bereich gefunden werden auch meist einen kompetenteren Eindruck erwecken dürften.